<< Zurück zu Elbland24.de

Seit 100 Jahren gibt es Gehrings Eis / Wechselvolle Geschichte des Familienbetriebes

Bernhard Gehring, wie er leibt und lebt: Mit dem Eislöffel reicht er sein leckeres Eis in 18 Geschmachsrichtungen an seine Kunden weiter. Foto: PR/HL Bernhard Gehring, wie er leibt und lebt: Mit dem Eislöffel reicht er sein leckeres Eis in 18 Geschmachsrichtungen an seine Kunden weiter. Foto: PR/HL

Belgern, 6. 6. 2019, Anzeige. „Mein größter Antrieb ist der Spaß an meiner Arbeit, meine größte Freude, wenn ich Kinderaugen mit meinem Eis zum Strahlen bringe“, erklärt Bernhard Gehring, Inhaber von Gehrings Deutsche Eisspezialitäten aus Belgern, Am Markt 14. Seit 100 Jahren und in dritter Generation produzieren die Gehrings die leckere Erfrischung. „Ich glaube, dass es deutschlandweit nicht viele Familien-Unternehmen gibt, die Eis seit 100 Jahren nach den alten Rezepturen produzieren“. Bernhard Gehrings Großmutter hatte in Mannheim eine Konditorei, die ab 1919 auch Eis herstellte. „Meine Eltern haben das Eis dann später in Thermobehältern mit dem Fahrrad zu den Kunden gebracht“, erinnert sich Bernhard Gehring. 1965 eröffnete Vater Gehring in der Wittenberger Straße in Torgau eine Eisdiele. Bernhard Gehring machte sich 1983 in der Lindenstraße in Belgern, wo er das Geschäft von Frau Lange übernahm, selbstständig. Seit 1991 befindet sich sein Geschäft am jetzigen Standort, Am Markt 14 in Belgern. „Für mich stand immer fest, Eis machen zu wollen“, erklärt Bernhard Gehring. „Ich habe den Beruf ja quasi in die Wiege gelegt bekommen“. Seit vielen Jahren hat sich an der Rezeptur nichts geändert, was die kontinuierlich gute Qualität des Gehringschen Eises erklärt. Lediglich die Technik , mit der die sommerliche Leckerei hergestellt wird, hat sich verändert. Früher wurden Trockeneis und Viehsalz in einen großen Kessel gegeben, um das Eis – vereinfacht gesagt – zu verflüssigen, heute stehen große Kälteaggregate für die Produktion bereit. Mit zwei Mitarbeitern stellt er Am Markt 14 seine Kundschaft mit seinem Eis zufrieden. Bernhard Gehring hat Prinzipien, wie er betont. Er bietet deutsche Eisspezialitäten an. Stracciatella heißt bei ihm Schokosplittereis. „Da bin ich sehr konsequent: Ich mache seit 55 Jahren Eis – immer noch nach den alten Rezepturen“, so der „Eisfachmann“ abschließend.   

PR/HL

Öffnungszeiten Gehrings Eis-Café am Markt 14 in Belgern bis Ende Oktober: täglich von 10 bis 20 Uhr