<< Zurück zu Elbland24.de

Parkdelle gleich weggezaubert!

Mike Schiffer ist der Spezialist für Parkrempler und Dellen. Mike Schiffer ist der Spezialist für Parkrempler und Dellen. Foto: PR

Riesa, Anzeige 10.12.18. Schnell hat man sich einen unliebsamen und unästhetischen Parkrempler eingeholt. Die Zeiten, in dem ein ganzes Autoteil zur Behebung des Schadens lackiert werden musste, sind zum Glück lange vorbei. Mit der Smart Repair-Technologie ist es heute fast immer möglich, kleine Dellen ohne zu lackieren, durch besondere Techniken, zu beheben. 
Mike Schiffer hat 18 Jahre Erfahrung und ist der Mann für solche Fälle. Mit geschultem Auge und routinierten Handgriffen zaubert er Dellen und Kratzer aus dem Blech. Dellen durch Hagelkörner oder herabfallende Kastanien sind im Nu verschwunden. Für eine schnelle Begutachtung und Behebung solcher Schäden haben Mike Schiffer und Markus Hartmann von der Autolackiererei Bernd Strohbach am 26. November 2018 von 9 bis 17 Uhr einen Servicetag für die Kunden eingerichtet. Begutachtet und sofort behoben werden Dellen und Kratzer. Der Knaller zur Aktion: Für die Beseitigung einer Beschädigung je Fahrzeug oder Bauteil erhält jeder Kunde einen Rabatt von 20 Euro! Sollte der Schaden nicht gleich behoben werden, wird natürlich ein Folgetermin vereinbart oder weitere notwendige Maßnahmen, wie eine punktuelle Lackierung, vereinbart. Für größere Arbeiten stehen Markus Hartmann und sein Team ebenfalls mit Professionalität zur Verfügung: Unfallinstandsetzungen, Autokomplett- und Teillackierungen sowie Oldtimer-, Spezial- und Industrielackierungen sind Hauptbestandteile der angebotenen Dienstleistungen. Kurze Wege und eine erhebliche Zeiteinsparung werden bei der Unfallinstandsetzung erzielt, da  hier Hand in Hand gearbeitet werden kann und die Koordination im Hause viel leichter ist, als wenn mehrere Betriebe sich abstimmen müssen. PR

„Blindflug“ vorbeugen
In der kalten Jahreszeit sind sie am Fahrzeug besonders wichtig: Die Scheinwerfer. Bei Fahrten im Dunkeln müssen sie die Fahrbahn optimal ausleuchten. Das kann nach etwa fünf Jahren nachlassen. „Auch Scheinwerfer ,korrodieren´. Sie bestehen aus Kunststoff und sind nicht mehr so widerstandsfähig, wie die früher eingesetzten Glasscheinwerfer. Die ultraviolette Strahlung des Sonnenlichtes lässt das Material altern und es wird blind“, erklärt Markus Hartmann, Geschäftsführer der Riesaer Autolackiererei Bernd Strohbach. Feine Mikrorisse verursachen gedämpftes Licht. Das kann bis zum erheblichen Mangel bei der Hauptuntersuchung führen. Im Normalfall wird der Scheinwerfer dann gegen einen neuen ausgetauscht. Eine kostengünstigere Variante ist aber die Scheinwerferaufbereitung, wie sie die Autolackiererei Bernd Strohbach anbietet. Durch ein technisches Verfahren erhält die Beleuchtung den früheren Glanz und die Strahlkraft zurück. Dazu müssen die Scheinwerfer nicht einmal ausgebaut werden. „Wenn man rechtzeitig darauf achtet, kann damit richtig Geld und Ärger gespart werden“, empfiehlt Markus Hartmann. Ganz abgesehen davon, dass ein gutes Licht wichtig für die Verkehrssicherheit ist. Peter Noack