<< Zurück zu Elbland24.de

„Es geht um Ihre Zeit!“ – Tino Wolf setzt auf schnellstmögliche Hilfe für seine Kunden – und kurzfristige Lösungen

Das gesamte Team des Autodienstes Oschatz geht mit Erfahrung an jedes Anliegen heran. Stellt sich eines als besonders knifflig heraus, kommt noch die Neugier dazu und der Ehrgeiz, seiner im Sinne des Kunden zeitnah Herr zu werden. Das gesamte Team des Autodienstes Oschatz geht mit Erfahrung an jedes Anliegen heran. Stellt sich eines als besonders knifflig heraus, kommt noch die Neugier dazu und der Ehrgeiz, seiner im Sinne des Kunden zeitnah Herr zu werden. Foto: SWB/J. Sachse

Oschatz, 21.08.2020  Wenn seine Kunden mit ihrem Fahrzeug auf den Hof des Autodienstes gefahren kommen, krempelt Tino Wolf, Inhaber der Firma, vorbereitend die Ärmel hoch. Nach einer kurzen Begrüßung wird im persönlichen Gespräch schnell klar, worum es gehen wird: eine Reparatur? Einen Schaden am Autoglas? Eine Inspektion vielleicht? Oder ist es Zeit, der Unterbodenpflege oder einer Hohlraumkonservierung einen Termin zu widmen?
„Oft kommen unsere Kunden mit einer Sorge zu uns. Eine Warnleuchte zeigt eine Störung der Motorelektronik an oder die Klimaanlage funktioniert nicht. Aber auch, wenn es um die Instandhaltung, die Werterhaltung des Fahrzeugs geht, haben viele Fragen und wollen individuelle Antworten darauf bekommen. Weil das Fahrzeug ja aber gebraucht wird, haben sie Druck im Nacken sitzen: Jedes unnötige Wort kostet Zeit“, so Tino Wolf, der die Firma 2014 übernommen und großes Vertrauen in seine drei Mitarbeiter hat.
„Alle bringen Erfahrung in ihrem Bereich mit, sodass sie zielgerichtet nach dem Ursprung des gemeldeten Problems suchen können. In der Zwischenzeit haben unsere Kunden die Möglichkeit, auf einen Werkstattersatzwagen zurückzugreifen, um weiterhin mobil zu sein.“ Verursacht das Stress in der Werkstatt? Darauf antwortet Tino Wolf mit einem klaren „Nein“. Der Schlüssel zu hochwertiger Arbeit seien Gründlichkeit und Effizienz. Das wissen alle im Team. Zudem fühlten sich alle auch persönlich den Kunden verpflichtet, nicht selten wechselt man bei der Abholung  eines Wagens auch mal ein privates Wort, erkundigt sich nach dem Urlaub, ob der Nachwuchs seinen Führerschein inzwischen geschafft und schon das passende Erstauto gefunden hat. „Am Ende des Tages soll der Schaden oder der Kurzschluss keine Rolle mehr spielen müssen. Das ist unser Ziel“, lächelt Wolf. Seit 1993 arbeitet er nach diesem Credo und würde um nichts in der Welt Job oder Branche wechseln wollen. Auch in der heutigen Zeit nicht. Corona habe ihn wie viele andere  „gebeutelt“, aber nicht aus der Bahn geworfen. Gemeinsam mit den Kunden langsam wieder zur Normalität zurückzukehren sei das, worum es jetzt gehen sollte. Seit Neuestem ist deshalb auch eine Terminvereinbarung über die Homepage der Firma möglich. Weitere Informationen unter www.autodienst-oschatz.de.