<< Zurück zu Elbland24.de

Nachhaltige Do it yourselfs

Ein Trend zur Nachhaltigkeit hat sich inzwischen in weiten Bevölkerungsteilen breit gemacht. Daher hat der NACHTFALTER zwei Ideen zum Selbermachen ganz im Zeichen der Bienchen ausprobiert.

 

Selbst gemachtes Lippenbalsam

Was Ihr braucht:
• 2 TL Öl (auch hier wieder: Oliven-, Kokos-, Hanf-, Mandel-, Jojobaöl usw.)
• 1 TL Bienenwachs
• 1 TL Kakaobutter (gibt’s auch in jedem Bio-Laden)
• Wenn Ihr den frischen Duft und Geschmack von Pfefferminze liebt, dann 10–15 Tropfen reines ätherisches Pfefferminzöl (z. B. japanisches Heilpflanzenöl (100 % ätherisches Pfefferminzöl!) aus der Drogerie) dazu.
• 2 Plasteeier aus dem Ü-Ei, in denen das Spielzeug versteckt ist (für Damen mit langen Nägeln empfehle ich anstelle der Ü-Eier kleine Probecremedosen bspw. von Nivea zu verwenden)
• einen kleinen Teller

So wird's gemacht:

1) Das Öl und den Bienenwachs in einem kleinen Topf flüssig werden lassen (Die Flüssigkeit darf aber nicht kochen!).
2) Dann die Kakaobutter hinzugeben und schmelzen lassen.
3) Nach Bedarf das ätherische Öl dazu und alles schön verrühren
4) Konsistenzprobe: Ein bis zwei heiße Tropfen auf den Teller geben und abkühlen lassen. Anschließend die Konsistenz mit dem Finger prüfen. Es sollte lieber etwas fester als zu weich sein.
5) Wenn es passt, dann könnt Ihr nun die Flüssigkeit in die kleinen Ü-Eier füllen und abkühlen lassen (Das dauert eine ganz Weile, lohnt sich aber).
6) Nun sind Euren gestalterischen Fähigkeiten keine Grenzen gesetzt, da sich so ein kleines Lippenbalsamei natürlich wunderbar als hübsches Geschenk eignet.

 

Bienenwachstücher

Wozu wird’s verwendet:

In allen Fällen, in denen man sich normaler Folie bedienen würde: Einpacken von Essen, Abdecken von Schälchen usw. Da es allerdings nicht so haftet wie Folie, verwende ich immer noch einen Schnippgummi. Nach der Benutzung einfach mit einem feuchten Fit-Tuch vorsichtig abwischen und wiederverwenden.

Was Ihr braucht:

• ein Tuch aus reiner Baumwolle (gewaschen und gebügelt) in einer Größe, die Euch gefällt
• Öl (ich habe Olivenöl verwendet, es geht aber auch Hanf-, Mandel-, Jojobaöl usw.)
• reinen Bienenwachs (gibt’s im Bioladen (auch in Kerzenform), beim Imker oder im Netz)
• Backpapier und einen Silikonpinsel

So wirds gemacht:

1) Damit das Baumwolltuch geschmeidig bleibt, wird es zunächst mit ein wenig Öl versehen. (einfach Öl in die Hände geben und in das Tuch einkneten, bis an jeder Stelle ein bisschen ist)
2) In einem kleinen Topf ca. 1 EL Öl und Bienenwachs erwärmen, bis alles ganz flüssig ist, aber nicht kocht! (Die Menge des Wachses hängt natürlich von der Größe des Tuches ab. Probiert es einfach aus.)
3) Das Baumwolltuch auf Backpapier von beiden Seiten mit dem flüssigen Bienenwachs-Öl-Gemisch bestreichen. Wartet ruhig mit dem Wenden des Tuches, bis der Wachs erkaltet ist.
4) Wenn beide Seiten bestrichen sind, dann wird das Tuch zwischen zwei Blättern Backpapier kurz gebügelt.
5) Voilá – fertig!

Text: Melanie Nowack