<< Zurück zu Elbland24.de

Faschingsclub Schildau „steigt den Leuten auf‘s Dach“/ Fünf Veranstaltungen im Volkshaus

Ein Teil des Faschingsclubs Schildau, alle fiebern den Veranstaltungen und den damit verbundenen Auftritten entgegen. Foto: privat Ein Teil des Faschingsclubs Schildau, alle fiebern den Veranstaltungen und den damit verbundenen Auftritten entgegen. Foto: privat

Schildau. Die Schildauer Narren vom Faschingsclub Schildau (FCS) steigen bei ihren Veranstaltungen auf`s Dach und schauen sich ihren Heimatort von oben an.  Das Motto „Alle Narren sind hellwach, der FCS steigt heut auf‘s Dach“ ist Programm. Dafür wurde eigens in Zusammenarbeit mit dem aus Schildau stammenden Kameramann Olaf Kreiß ein Film gedreht. Darsteller sind die kleinen und großen Faschingsnarren des Vereins. Da das Publikum nicht auf die Dächer geholt werden kann, wird eben die Sicht auf die Dächer ins Volkshaus am Samstag, dem 23. Februar, ab 20 Uhr zum Faschingsball geholt. Das sollte sich keiner entgehen lassen. Zum Kinder- und Familienfasching am Sonntag, dem 24. Februar, ab 15 Uhr werden wieder ganze Großfamilien erwartet – vom Enkel bis zur Uroma mit Tante, Onkel und Cousin. Es gibt wieder ein tolles Kinderprogramm zum Mitmachen mit vielen Überraschungen. Zum vierten Mal startet am Freitag, dem 1. März, ab 20 Uhr der beliebte Weiberfasching. Frauen und Narren, die aussehen wie Frauen, mit Partylaune werden in Scharen erwartet. In diesem Jahr gibt es erstmals ausschließlich Freikarten für den Seniorenfasching mit Prinzenbeerdigung am Samstag, dem 2. März, ab 15 Uhr. Alle Rentner und die, die es einmal werden wollen, sind herzlich eingeladen, sich die Heimat von oben anzuschauen.  Auch der stimmungsvolle Frühschoppen geht zum vierten Mal an den Start. Wann? Am Sonntag, dem 3. März, ab 10 Uhr. Hier kommen vor allem die Herren auf ihre Kosten. Der Verein freut sich jedoch auch über trinkfeste Damen. Da man Sonntagfrüh nicht shoppen kann, bietet man nun den Frühschoppen an.

SWB
Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen am Sonntag, dem 17. Februar, von 10 bis 12 Uhr im Volkshaus Schildau