<< Zurück zu Elbland24.de

Fjordpferdzüchter Kamenz geht in Ruhestand

Günter Kamenz mit Fjordhengst Konrad. Günter Kamenz mit Fjordhengst Konrad. Foto: privat

Region. Eine Ära geht zuende: Seit nunmehr 20 Jahren präsentiert Züchter Günter Kamenz seine Fjordpferde hier im SonntagsWochenBlatt. Jetzt geht er mit 85 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blickt er nun zurück auf seine letzte Hengstkörung, die am 7. Mai stattfand. Fjordhengst Konrad, der als Nachwuchs aus der Paarung des Prämienhengstes Kalusha und der Staatsprämienstute Odda vom Orlandos hervorging, bestand erfolgreich. Er ist im Jahr 2016 auf Kamenz‘ Hof geboren worden und auf der Hengstaufzuchtweide aufgewachsen. Beeindruckt haben bei der Körung laut Günter Kamenz vor allem seine rassetypischen Merkmale und seine herausragenden Grundgangarten. Jetzt ist es an Konrad, sich im ersten Zuchtjahrgang zu beweisen. Und das Team des SonntagsWochenBlattes wünscht Züchter Günter Kamenz für die kommende Zeit alles Gute und dankt für die Treue als Mitgestalter und Leser unseres Blattes! SWB