<< Zurück zu Elbland24.de

Orgelsymphonien

Christopher Lichtenstein gibt seit Jahren sein Können an den Orgeln des Landkreises zum Besten. Christopher Lichtenstein gibt seit Jahren sein Können an den Orgeln des Landkreises zum Besten. Foto: PR

Uebigau Die Evangelische Kirchengemeinde Uebigau lädt am Samstag, dem 24. Oktober, recht herzlich zum Orgelkonzert mit Christopher Lichtenstein aus Herzberg in die Uebigauer St.-Nikolai-Kirche ein. Beginn ist 16 Uhr.
Anlass des Konzertes ist der 150. Geburtstag des großen französischen Organisten und Komponisten Louis Vierne. Von Geburt an mit einer schweren Sehbehinderung gehandicapt, erarbeitete er sich im Laufe der Jahre ein herausragendes Können und entwickelte als Komponist und Improvisator einen einzigartigen impressionistisch-symphonischen Personalstil. Im Jahre 1900 wurde er zum Titularorganisten der Kathedrale Notre-Dame in Paris ernannt und besetzte damit das wichtigste Organistenamt Frankreichs, welches er bis zu seinem Tode 1937 innehatte.
Aus seinem vor allem Orgelmusik umfassenden Schaffen ragen neben vier groß angelegten Suiten, die charakteristische Tonstücke zum konzertanten Gebrauch beinhalten, insbesondere sechs Maßstäbe setzende Orgelsymphonien heraus. Im Konzert werden exemplarisch für Viernes Kunst jeweils die dritte Suite und die dritte Orgelsymphonie erklingen.
Einen besonderen Begleitumstand bildet auch die Tatsache, dass dies vorerst das letzte Konzert in der Uebigauer St.-Nikolai-Kirche sein wird, da bevorstehende Umbaumaßnahmen Konzerte wie auch Gottesdienste und sonstige Veranstaltungen im Gotteshaus mindestens im kommenden Jahr unmöglich machen werden.
Der Eintritt zu diesem von der Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“ unterstützten Konzert ist frei, um eine Spende wird am Ausgang recht herzlich gebeten. SWB/PR