<< Zurück zu Elbland24.de

Internationale Tanzwochen Riesa virtuell

Grandiose Finale boten jährlich die Formationen mit ihren Tanzdarbietungen.  Grandiose Finale boten jährlich die Formationen mit ihren Tanzdarbietungen. Foto: Archiv Peter Noack

Riesa. Die Absage der alljährlichen Internationalen Tanzwochen in der SACHSENarena Riesa bereits im vergangenen September kam nicht überraschend sondern ist der derzeitigen Entwicklung geschuldet. „See you in Riesa“ gilt seit 1997 als etablierte Marke im internationalen Tanzsport und unterstreicht eindrucksvoll – Riesa ist die Tanzhauptstadt der Welt. Seit über 20 Jahren war Riesa nicht nur ausgezeichneter und gelobter Organisator, sondern auch liebevoller Gastgeber für jährlich über 3.000 Tänzer aus allen Kontinenten. „Auch wenn die großen Wettkämpfe in diesem Jahr nicht stattfinden können, wollen wir den tausenden Sportlern und Besuchern aus aller Welt unter dem Titel ‚Riesa 2020 Unlimited‘ dennoch ein Stück Riesa nach Hause bringen“, sagt John Jaeschke, Geschäftsführer der FVG Riesa mbH. In den letzten Wochen arbeiteten die International Dance Organization (IDO), die Stadtverwaltung Riesa sowie die FVG Riesa mbH an der Umsetzung der virtuellen Alternative zu den Show- und Stepptanzweltmeisterschaften. Das Team von Video-Kruse, das in der Vergangenheit die Weltmeisterschaften auf DVD dokumentierte, konnte dabei aus einem umfangreichen Filmarchiv schöpfen. An den jeweiligen eigentlichen Final-Samstagen der Weltmeisterschaften blicken die Veranstalter und Zuschauer auf zahlreiche emotionale Momente der vergangenen Jahre zurück. Zudem kommen zahlreiche Akteure der Tanz-Weltmeisterschaften vor und hinter den Kulissen zu Wort. „Unser Dank für die erfolgreiche Abbildung dieses Projektes geht vor allem an unseren Freund, den IDO-Präsidenten, Michael Wendt, welcher die Fäden für dieses Projekt koordiniert hat“, sagt der FVG-Geschäftsführer. Am 21. November (Showdance) und 28. November (Tapdance) 2020, jeweils ab 20.00 Uhr, wird die virtuelle Gala auf dem YouTube-Kanal sowie der Homepage der SACHSENarena Riesa online geschaltet. „Wir freuen uns neben zahlreichen internationalen Klicks auch auf viele Zuseher aus Riesa und Umgebung, welche wir hiermit auch herzlich dazu einladen, die Veranstaltung zu verfolgen“, meint John Jaeschke. Peter Noack