<< Zurück zu Elbland24.de

Auf den Sprung!

Tessa Neumann bei der Abnahme der sportarttypischen Prüfungselemente. Tessa Neumann bei der Abnahme der sportarttypischen Prüfungselemente. Foto: Rainer Fleck

Riesa. Kurz vor der erneuten Schließung der Trainingsstätten im vergangenen Jahr konnten die Sportfreunde des ESV Lokomotive Riesa noch eine wichtige Leistungsüberprüfung durchführen.
Für die Aerobicsportlerinnen   stand der jährliche Landeskadertest an. Für die jüngsten Athletinnen (7 und 8 Jahre jung) war dieser umfangreiche Test gleichzeitig eine Premiere. Entsprechend aufgeregt waren sie.  Die anspruchsvollen Stationen haben unter anderen  Abigail, Stella, Celina, und Malin sehr gut gemeistert.  Ihr Lohn für das zuvor disziplinierte Training nun  ist der Status eines sächsischen E-Landeskaders.
In der nächsten Jahrgangsstufe gelang auch Nele Zacharias, Anni Cierpka, Carlotta Heduschke und Ella Kunzendorf, den E-Kader zu bestätigen.
Für die 12-Jährigen Nancy Haftmann und Henriette Anton wurde es da schon schwieriger. Sie mussten die nächste Leistungsstufe meistern. Die beiden Silbermedaillengewinnerinnen vom letzten Wettkampf im Jahre 2020 konnten dem Erwartungsdruck aber standhalten. Sie haben jetzt den Status eines D- Kaders – ebenso wie die „alten Hasen“ Tessa Neumann, Lena Friedrich und Leonie Ulrich.    
Inzwischen sind bereits wieder drei Monate vergangen und die Sportlerinnen dürfen nur im Onlinetraining ihren Trainern folgen.
„Dies ist für uns natürlich eine ganz schwierige Situation“, denn eine ordentliche Saisonvorbereitung sieht etwas anders aus“, so Abteilungsleiter Rainer Fleck.
Für 2021 wurden nun bereits die ersten Wettkämpfe abgesagt beziehungsweise verschoben.
Die Bundeskader Leona Göhler, Josephine Heimann, Tessa Neumann und Leonie Ulrich wurden zunächst in den aktuellen Bundeskader übernommen, wobei hier noch Überprüfungsmaßnahmen für das kommende Frühjahr geplant sind.
Die Durchführung der Weltmeisterschaften, die im Mai in Baku geplant sind, und  der Europameisterschaften  in Italien im September stehen  aufgrund  der aktuellen Situation weiter  in den Sternen. Nichts desto trotz  halten die Sportaerobic-Mädels an ihren Ambitionen fest! PM/SWB